Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Nano Aquarium einrichten Experiment Teil 4

Es ist soweit: nachdem ich in Teil 1 bis Teil 3 der Nano Aquarium einrichten Experiment Reihe vom Plan über die Bestellung bis zum Auspacken des Aquariums und der einzelnen Zubehör Teile berichtet habe, starten wir in diesem Artikel mit der Einrichtung des neuen Nano Aquariums.

Wenn du erst jetzt einsteigst empfehle ich dir, mit Teil 1 der Artikelreihe zu beginnen, damit du die Details des Einrichtungsplans kennst und alles über die bisherigen Vorbereitungen erfährst.

Nano Aquarium Experiment.

Du möchtest weniger lesen und einfach nur die Fotos mit Kurzbeschreibungen ansehen und lesen? Hier gibt es eine eigene Fotodokumentation vom Nano Aquarium Einrichten. Ich empfehle aber trotzdem, die genaue Beschreibung auf dieser Seite mit allen Details zu lesen.

Schritt 1: Vorbereitungen

Alles ist bereit. Der Platz für das neue Nano Aquarium ist frei geräumt und ich habe alles ausgepackt. Das Aquarium habe ich bereits im letzten Teil gewaschen und auf Dichtheit geprüft. Was ich mir jetzt noch bereit lege sind einige nützliche Dinge, die ich für das Aquarium Einrichten brauche: ein Handtuch, meine Aquarium Pinzette und ein Geo Dreieck.

Der zukünftige Platz für das Nano Aquarium.

Der zukünftige Platz für das Nano Aquarium.

Mit dabei im Nano Cube Set ist eine dünne Schaumstoffmatte, die ich als erstes auf den Schrank lege. Die Matte isoliert das Aquarium, damit der Wärmeverlust nach unten minimiert wird. Außerdem verhindert die Matte Glasbruch wegen Spannungen, mit dem Untergrund.

Eine Schaumstoffmatte kommt unter das Aquarium.

Eine Schaumstoffmatte kommt unter das Aquarium.

Darauf stelle ich nun das gereinigte Aquarium. Die Matte ist an die Form des Aquariums angepasst und ich richte das Becken genau aus. Bei der Positionierung am Schrank achte ich darauf, dass hinter dem Aquarium noch etwas Platz bleibt für die Kabel von Filter und Beleuchtung. Das Aquarium ist nun bereit eingerichtet zu werden.

Der Nano Cube ist an seinem Platz.

Der Nano Cube ist an seinem Platz.

Schritt 2: Der Aquarium Boden

Als erstes kommt der Bodendünger in das Aquarium. Er ist in zwei Säckchen verpackt und ich kippe ihn einfach in das Aquarium. Dieser Boden enthält viele nützliche Stoffe, die das Wachstum der Aquariumpflanzen begünstigen. Mit dem Geodreieck streiche ich den Bodendünger glatt, es ist ausreichend davon im Set enthalten, um mindestens 2cm Dünger zu verteilen.

Für die Optik ist es vorteilhaft, wenn du diesen Bodendünger von den sichtbaren Bereichen fern hältst. Also einfach von der vorderen und den seitlichen Scheiben weg ansteigend formen. Hinten ist es egal, ob Bodendünger an den Rand kommt, weil dort ja die schwarze Rückwandfolie montiert wird.

Glattstreichen des Bodendüngers mit einem Geodreieck.

Glattstreichen des Bodendüngers mit einem Geodreieck.

Der schwarze Garnelenkies kommt als nächstes ins neue Aquarium. Ich kippe den Kies zuerst an die Ränder, damit der Bodendünger nicht mehr an den Rand kommt. Danach fülle ich den restlichen Kies in das Becken. Ich habe eine Packung zusätzlichen Garnelenkies zu den bereits im Set enthaltenen Packungen gekauft, damit ich flexibler in der Gestaltung bin. Wichtig: nicht den gesamten Kies sofort ins Becken schütten! Ich nehme erstmal die zwei Packungen, die im Set enthalten waren. Den restlichen Kies verwende ich später bei Bedarf, um punktuell noch Strukturen im Boden zu schaffen und Löcher aufzufüllen.

Schwarzer Garnelenkies kommt auf den Bodendünger.

Schwarzer Garnelenkies kommt auf den Bodendünger.

Mit der Gestaltung des Bodens lege ich die Grundlage für mein Aquascape. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten der Gestaltung des Bodengrunds. Wichtig für eine schöne Tiefenwirkung ist, dass der Kies nach hinten etwas ansteigt.

Ansteigende Gestaltung mit dem Kies.

Ansteigende Gestaltung mit dem Kies.

Nachdem links vom Aquarium der Wohnungseingang ist, lege ich die Gestaltung so an, dass der Kies deutlich nach rechts hinten ansteigt, links nur ein wenig. So ist das Nano Aquarium auch direkt vom Eingang aus optimal inszeniert.

Schritt 3: Das Hardscape aufbauen

Das Hardscape ist nichts anderes als die Landschaft, die aus Steinen und Wurzeln entsteht. Diese "harte" Landschaft ist die Grundlage, auf der dann mit den Pflanzen aufgebaut wird.

Wie in meinem Gestaltungsplan aus Teil 1 vorgesehen, habe ich 1 große Wurzel und 3 Steine gekauft. Genau genommen eine Mangrovenwurzel und drei Steine "versteinertes Laub". Diese Teile habe ich direkt im Zoofachhandel gekauft, damit ich mir ein genaues Bild machen kann.

Die Steine für das Nano Aquarium.

Die Steine für das Nano Aquarium.

Die Mangrovenwurzel für das Nano Aquarium.

Die Mangrovenwurzel für das Nano Aquarium.

Ich beginne mit der großen Wurzel, drehe und wende sie und überlege, wie ich sie im Aquarium positionieren werde. Der kleine Ast, der von der Wurzel wegsteht, soll auf jeden Fall so ausgerichtet sein, dass ich Pflanzen darauf binden kann. Ich gebe die Wurzel in das Aquarium und verschiebe sie, checke die entstandene Wirkung und verschiebe weiter, bis ich mit dem entstandenen Bild zufrieden bin. Hier merke ich, dass die Position der Wurzel auch Einfluss auf den Platz des Aquarium Filters haben wird, daher installiere ich den Filter auch sofort im Aquarium.

Normalerweise gebe ich die Aquarium Technik immer erst nach der Gestaltung ins Becken, aber es schadet nie, den dafür benötigten Platz schon vorher zu berücksichtigen. In dem Fall habe ich den Filter gleich während dem Aufbau des Hardscapes ins Becken gegeben, damit er sich gut in das Hardscape integriert. Die Installation des Aquarium Filters ist supereinfach: Ich schiebe ihn an den korrekten Platz im Eck und drücke die Saugnäpfe fest an die Glasscheiben. Die Halterung ist perfekt für die Montage im Eck, da auf zwei Seiten Saugnäpfe angebracht sind. So hält der Filter sicher.

Positionierung der Mangrovenwurzel im Aquarium.

Positionierung der Mangrovenwurzel im Aquarium.

Aquarium Filter hinter der Mangrovenwurzel.

Aquarium Filter hinter der Mangrovenwurzel.

Als nächstes kommen die Steine. Im Plan habe ich die Steine direkt an der Wurzel positioniert und genau so mache ich es nun auch im Aquarium. Ich nehme einen Stein und drehe ihn so, dass die schönere Seite im Aquarium nach vorne gerichtet ist. Dann drücke ich den Stein in den Kies und schiebe den Kies etwas nach hinten und zur Wurzel. So befestige ich den nach hinten ansteigenden Bodengrund noch weiter. Ohne befestigende Steine würde sich der Bodengrund sonst nach und nach verschieben, bis er gerade ist.

Achtung beim Hantieren mit den Steinen auf das Glas!

Steine mit ihren scharfen Kanten machen beim Kontakt mit dem Aquarium Glas schnell böse Kratzer, die später beim Betrachten des Aquascapes und der Tiere den Gesamteindruck stören. Ist mir leider an einer Stelle passiert... Wenn ich wieder ein neues Nano Aquarium einrichte, würde ich innen an das Glas irgendeinen Schutz anbringen. Vielleicht Zeitungspapier oder Karton. Nachdem die Steine in ihrer finalen Position sind, kannst du den Schutz wieder entfernen.

Spare niemald beim Hardscape! Wenn beim Hardscape gespart wurde, sieht man das sehr deutlich. Sparen sowohl bei Qualität als auch bei Quantität oder Größe der Steine und Wurzeln ist ein Killer für jedes Aquascape. Investiere 20-40€ in schöne, exotisch aussehende Steine und Wurzeln aus dem Zoofachhandel und du wirst lange Freude daran haben.

Ich setze so auch den zweiten Stein ins Aquarium. Dieser Stein kommt auf die andere Seite der Wurzel. Ich hätte noch einen dritten Stein gehabt, aber der findet im Gesamtbild einfach keinen Platz mehr.

Blick von oben auf das Hardscape.

Blick von oben auf das Hardscape.

Finales Hardscape.

Das Hardscape ist nun richtig platziert und ich kann mit der weiteren Einrichtung des Aquariums fortfahren.

Ein Wort zur Planung der Gestaltung: ich habe in Teil 1 des Nano Aquarium Einrichten Experiments einen Plan erstellt, den ich jetzt etwas geändert habe. Du fragst dich vielleicht, warum ich das gemacht habe. Es gibt dafür zwei gute Gründe: Erstens habe ich in meinem Plan die Umgebung nicht berücksichtigt, was aber sinnvoll ist. Ich habe das beim Einrichten noch gesehen und korrigiert. Zweitens hängt das finale Aquarium Setup auch ein gutes Stück davon ab, wie die Steine und Wurzeln tatsächlich aussehen. Jedes Teil hat seine eigene, unverwechselbare Form und daraus ergeben sich interessante Gestaltungsmöglichkeiten, die ich bei der Aquarium Einrichtung nutzen möchte. Im konkreten Fall hat es sich bei der Wurzel so ergeben, dass sie eine perfekte Diagonale erzeugt, die gut zur Umgebung des neuen Nano Aquariums passt. Mehr zum Aquarium Design

Die Grundidee des Plans ist aber immer noch die gleiche geblieben. Steine und eine zentrale, große Wurzel kombiniert mit nach rechts hinten ansteigender Gestaltung.

Schritt 4: Das Wasser einfüllen

Als nächstes kommt das Wasser. Während ich die bisherigen Schritte ausgeführt habe, ist meine Osmose Anlage gelaufen und hat mir ca. 15 Liter Osmosewasser produziert. Ich habe mich vor dem Aquarium Einrichten noch etwas tiefer in das Thema Osmosewasser und die Aufbereitung von Osmosewasser eingelesen und habe auch noch bei meinem Zoohändler nachgefragt. Mehr über Osmosewasser

Eigentlich war mein Plan, reines Osmosewasser zu verwenden, welches ich mit Wasseraufbereitern wieder aufsalze. Mir wurde davon aber stark abgeraten. Was ich daher machte, war im Grunde das gleiche, wie bei meinem ersten Nano Aquarium. Ich verschneide das Osmosewasser zur Hälfte mit Leitungswasser.

Ich habe mir außerdem für das Wasser eine Sepiaschale gekauft. Sepiaschalen bestehen aus reinem Kalk und sind gut für Garnelen, die Kalk für die Häutung benötigen. Ich werde später Kalk der Sepiaschale nach dem Wasserwechsel ins Nano Aquarium reiben, damit die Garnelen ausreichend mit Kalk versorgt sind.

Für das Einfüllen des Wassers stelle ich mir einen Hocker auf den Schrank neben dem Aquarium und kann so das Wasser bequem mit dem Schlauch ins Becken fließen lassen. Damit der Kies dadurch nicht aufgewirbelt wird, stelle ich eine Kaffeeuntertasse ins Aquarium und lasse das Wasser darauf fließen.

Das Wasser ins Aquarium füllen.

Das Wasser ins Aquarium füllen.

Zu diesem Zeitpunkt fülle ich das Aquarium noch nicht vollständig mit Wasser, sondern bedecke erst einmal den Boden gut mit Wasser, damit die Pflanzen nicht eintrocknen. Eine andere Möglichkeit wäre, die Pflanzen ins trockene Aquarium zu pflanzen und dabei regelmäßig zu besprühen. Ich habe aber keinen 100% reinen Sprüher zuhause, daher wählte ich diese Variante. Hat ganz gut geklappt.

Schritt 5: Die Pflanzen einsetzen

Für dieses Nano Aquarium habe ich bei Amazon 4 Becher In-Vitro Pflanzen bestellt. Mehr zu In-Vitro Pflanzen. Diese packe ich jetzt aus und setze sie ins Aquarium ein.

In-Vitro Pflanzen für mein Nano Aquarium.

In-Vitro Pflanzen für mein Nano Aquarium.

Bis auf einen Becher sehen alle Pflanzen gut aus. Bei einem Becher kommt mir etwas unangenehmer Geruch entgegen. Scheinbar habe ich seit der Lieferung etwas zu lange gewartet und die Pflanzen haben zu faulen begonnen. Es sollten aber die verbleibenden 3 Becher auch ausreichen.

Ich nehme die Pflanzen aus den Bechern und wähle kleine Büschel aus, welche ich mit meiner Pinzette vorsichtig in den Kies stecke. Die Pflanzen halten gut im Boden, wenn ich die Pflanzen ca. 1-1,5 cm in den Boden stecke, die Pinzette langsam öffne und dann herausziehe. Bei Bedarf schubse ich mit der Pinzette von nebenan noch ein paar Kies Körnchen zur Pflanze.

Aqua Terra Tool P1 30cm Reinigung

Diese Pinzette leistet mir beim Einrichten und der Pflege meiner Aquarien immer wieder gute Dienste.

Jetzt bei Amazon kaufen

Das Einsetzen der kleinen Pflanzenbüschel ist etwas mühsam und nimmt einige Zeit in Anspruch.

Bodenpflanzen ins Aquarium einsetzen.

Bodenpflanzen ins Aquarium einsetzen.

Bodenpflanzen ins Aquarium einsetzen.

Bodenpflanzen ins Aquarium einsetzen.

Nachdem ich die Bodenpflanzen in das Aquarium eingesetzt habe, fülle ich das Aquarium vollständig mit Wasser.

Jetzt binde ich das Spiky Moos mit einem Faden an die Wurzel. Dazu binde ich den Faden zuerst mit einem Knopf auf den wegstehenden Wurzelteil und positioniere dann das Moos. dann wickle ich den Faden leicht um das Moos, damit es hält. Der Faden darf dabei aber nicht einschnüren! Dann mache ich noch einmal einen leichten Doppelknoten und schneide den Faden ab. Das Moos hält.

Spiky Moos angebunden an einer Wurzel.

Spiky Moos angebunden an einer Wurzel.

Schritt 6: Technik installieren

Den Filter habe ich bereits gemeinsam mit der Wurzel ins Aquarium gegeben. Auf eine eigene Heizung verzichte ich. Es ist keine Aquarium Heizung im Set dabei und es ist auch keine Heizung nötig.

Die Beleuchtung des Nano Cube Sets ist einfach zusammen gebaut. Mit einem stabilen Kuststofffuß wird die Leuchte an den Aquariumrand geschraubt. Sie lässt sich horizontal und vertikal schwenken, damit sie ideal alle Bereiche im Becken ausleuchtet. Ich stelle die Beleuchtung für den Anfang auf nur 6 Stunden, damit ich in der Einfahrphase des Aquariums keine Algenplage bekomme.

Die Technik ist installiert und ich fülle das Aquarium weiter mit Wasser.

Die Technik ist installiert und ich fülle das Aquarium weiter mit Wasser.

Nach dem Aquarium einrichten

Nachdem das Wasser im Becken ist, betrachte ich mein neu eingerichtetes Nano Aquascape. Ich bin sehr zufrieden mit meinem zweiten Nano Aquarium und meinem ersten, richtigen Mini-Aquascape. Das Einrichten selbst hat circa zwei Stunden gedauert. Es würde sicher schneller gehen, aber ich habe viel Zeit für das Fotografieren und das Einsetzen der Pflanzen gebraucht. Ich habe wieder viel dabei gelernt und hoffe, dass auch du interessante Informationen und Tipps bekommen hast.

Das fertige Nano Aquarium.

Das fertige Nano Aquarium.



Ich habe ja bereits angekündigt, dass ich zu Beginn des Experiments keine Tiere ins neue Nano Aquarium geben werde. Selbst wenn du dich entscheidest, gleich Tiere in dein Aquarium einzusetzen: jetzt ist noch nicht der richtige Zeitpunkt! Das ist extrem wichtig, da das Aquarium nun erst einige Zeit einfahren muss. Setzt du sofort Tiere in ein neu eingerichtetes Becken, gibt das den ersten Frust und tote Tiere! Lies dazu meinen Artikel zum Aquarium Einrichten.

So geht es beim Nano Aquarium einrichten Experiment weiter

Nachdem das Nano Aquarium nun eingerichtet ist, beginnt die Einfahrzeit. Erfahre hier mehr über das Aquarium Einfahren. Ich bin schon sehr gespannt auf die Entwicklung des neuen Nano Cubes und werde bald wieder ein Update schreiben, wie die ersten Tage verlaufen und wie sich das Aquarium und die Pflanzen entwickeln. Außerdem erfährst du Details über die Aquarium Pflege. Es lohnt sich also, dran zu bleiben!

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.