Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Nano Aquarium einrichten Experiment Teil 11

Hallo bei Teil 11 des Nano Aquarium einrichten Experiments. Erfahre wie sich die zurechtgeschnittene Zwergnadelsimse entwickelt, was es sonst neues im Nano Aquarium gibt und wie es weiter geht.

Gleich vorweg: Das ist vorerst der letzte Artikel im Nano Aquarium einrichten Experiment. Das Experiment war für mich hinsichtlich Pflanzen und erster Aquascaping Erfahrungen ein Erfolg. Das mit den Garnelen leider weniger.

Am Ende des Artikels erfährst du, wie es weitergeht, hier mal ein Update:

So sieht das Nano Aquarium aktuell aus

So sieht das Nano Aquarium aktuell aus. Die Pflanzen sind zurecht geschnitten und wachsen gut. Einige junge Platys schwimmen darin zur Aufzucht.

Die Garnelen

Die neuen Red Fire Garnelen Neocaridina davidi var. red entwickelten sich die ersten Wochen recht gut. Die ersten 14 Tage gab es keine Verluste. Dann aber ging es leider wieder los mit den Verlusten.

Tote Garnele im Nano Aquarium.

Tote Garnele im Nano Aquarium.

Nach zwei Monaten ist keine Garnele mehr übrig :-(

Möglicherweise liegt es an den Steinen (versteinertes Laub), welche ich im Nano Aquarium habe. Dazu liest man widersprüchliche Dinge und falls das wirklich das Problem war, werde ich die Steine austauschen.

Pflanzenexperiment

Mit den Pflanzen läuft es deutlich besser. Im letzten Artikel berichtete ich davon, wie ich die Zwergnadelsimse zurückgeschnitten habe. Das Ergebnis war, dass es geklappt hat. Das Zurückschneiden hat auf jeden Fall geholfen.

In der Zwischenzeit habe ich auch das Kuba Zwergperlenkraut Hemianthus callitrichoides Cuba zurückgeschnitten.

Was ich dabei gelernt habe: Diese bodendeckenden Pflanzen wachsen mit guter Beleuchtung und Düngung richtig gut und schnell. Damit sie lange gut aussehen, ist das richtige Schneiden der Aquarium Pflanzen sehr wichtig. Es schmerzt zwar ein bisschen, wenn man soviele schöne Pflanzenteile wegschneidet, aber am Ende sieht es so einfach besser aus.

Ohne zurückschneiden verliert das Aquascape schnell seine ursprünglich geplante Form und die Pflanzen überwuchern alles.

Fazit

Das Nano Aquarium einrichten Experiment hat mir sehr viele neue Erfahrungen vor allem in Bezug auf die Pflanzen gebracht.

Das mit den Garnelen ist ein klarer Misserfolg. Irgendetwas stimmt nicht im Aquarium, ich habe ein paar Anhaltspunkte und muss herausfinden, was das Problem ist.

Meine zwei Nano Cubes.

Meine zwei Nano Cubes. Rechts steht der neu eingerichtete Nano Cube für das Nano Aquarium einrichten Experiment 2.

Vorschau - Wie es weiter geht

Nach meinen Misserfolgen mit den Garnelen in diesem Nano Aquarium, habe ich beschlossen, ein zweites Nano Aquarium einzurichten. Mit einigen Änderungen. Dazu gibt es eine neue Artikelserie - das Nano Aquarium einrichten Experiment 2. Hier liegt der Fokus ganz klar bei den Garnelen selbst und weniger beim Aquascaping (obwohl ich auch dieses Aquarium ganz hübsch eingerichtet habe - finde ich ;-) Viel Spaß damit!

Im Becken aus dem ersten Nano Aquarium einrichten Experiment ist jetzt mal Pause, bis ich die Ursache gefunden habe, warum die Garnelen immer gestorben sind. Derzeit schwimmen einige junge Platys darin herum, damit sie im Gesellschaftsaquarium nicht gefressen werden.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.