Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Sicherheit im Aquarium

Beim Betreiben eines Aquariums gibt es einige interessante Aspekte bezüglich Sicherheit. Einerseits die technische Sicherheit vor allem was die Kombination elektrischer Strom und Wasser betrifft. Aber auch für die Sicherheit der Aquariumbewohner selbst kann einiges getan werden.

Technische Sicherheit

Elektrischer Strom

Elektrischer Strom und das leitende Wasser sind als eine gefährliche Kombination bekannt. Im Aquarium kommen Wasser und elektrische Geräte wie Filter und Heizung zusammen. Das Hantieren im Aquarium bei laufenden Elektrogeräten ist trotzdem ziemlich sicher, da die Geräte für diesen Zweck gebaut wurden. Volle Sicherheit hast du, wenn du die Geräte vorher immer vom Stromnetz trennst.

Bruchsicherheit

Wie sicher sind Aquarium Glasbecken?

Bei einem Bruch des Aquariums ist das Aquarium selbst meist der kleinste Schaden - rein finanziell gesehen. Das austretende Wasser kann Boden und Möbel beschädigen. Auch Elektronik verträgt kein Wasser. Bei sehr großen Aquarien kann es auch sein, dass das Wasser in darunterliegende oder benachbarte Wohnungen eindringt und dort Schäden anrichtet.

Die Bruchgefahr ist trotz hoher Sicherheitsstandards nicht 100%ig auszuschließen und daher ist es ratsam, für den Fall entsprechend versichert zu sein. Eine Haushaltsversicherung kann die möglichen Schäden üblicherweise abdecken. Wenn man ein Aquarium neu aufstellt, ist es aber gut, dies der Versicherung zu melden und sich zu vergewissern, dass eventuelle Schäden auch wirklich abgedeckt sind. Der persönliche Versicherungsvertreter kann dich zu diesem Thema sicherlich kompetent beraten.

Sicherheit für Zierfische

Filter

Eine potentielle Gefahrenquelle speziell für kleinere Aquariumbewohner wie zum Beispiel Jungfische und kleine Garnelen stellt die Ansaugung des Filters dar.

Es gilt einen guten Kompromiss zu finden, dass der Filter nicht verstopft, dass aber auch keine Tiere eingesaugt werden. Bestehende Ansaugeinrichtungen können mit Filterschaumstoff oder Fliegengitter engmaschiger gemacht werden, um das Ansaugen von Aquarium Tieren zu verhindern.

Ausbruchsicher

Bestimmte Zierfische, Schnecken und auch Garnelenarten sind wahre Ausbruchkünstler und nutzen jeden noch so kleinen Schlitz in der Abdeckung des Beckens, um auszubrechen. Da diese Stunts für die Tiere oft tödlich enden, solltest du darauf achten, dass alle möglichen Ausbruchswege so dicht wie möglich verschlossen sind. Beliebt sind die Kabelein- und auslässe, aber auch länger offen gelassene Abdeckungen bieten eine Gelegenheit zum Ausbruch.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.