Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Wie kommen die Aquarium Fische zu uns?

Hast du dich schon einmal gefragt, wie und woher die Aquarium Fische eigentlich in das Zoogeschäft kommen? Ich schon und deshalb habe ich einmal genauer nachgeforscht.

Fische und auch andere Tiere für das Aquarium - wie zum Beispiel die immer beliebter werdenden Garnelen und Krebse - können grundsätzlich auf zwei Arten in den Handel kommen: Entweder werden sie in ihrer natürlichen Heimat gefangen und zu uns transportiert oder sie werden im Aquarium nachgezüchtet und kommen von der Zucht in den Handel.

Import von Wildfängen

Der kleinere Teil der Tiere, die bei uns im Zoohandel für Aquarien erhältlich sind, kommt direkt aus der Natur. Der Grund, dass immer noch Tiere in der Natur gefangen werden ist, dass diese Arten gar nicht oder nur sehr, sehr aufwändig nachgezüchtet werden können. Das sind oft Arten, die sehr spezielle Bedingungen benötigen, um sich fortzupflanzen oder die Jungtiere sind sehr empfindlich und benötigen im Aquarium schwierig nachzustellende Bedingungen.

Wildfang Zierfische

Wildfang Zierfische aus tropischen Flüssen.

Zum Thema Wildfang gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Die spontane Reaktion ist häufig, dass es unnötig ist, immer noch Tiere aus der Natur zu fangen. Diese Eingriffe schädigen die Balance der Ökosysteme. Um das zu prüfen muss einmal festgestellt werden, wo genau die Wildfang Fische herkommen. Der überwiegende Teil wird in Afrika, Asien und Südamerika gefangen.

Der Zierfischfang wird oft von Einheimischen als Nebenverdienst geschätzt. Daher ist das Interesse vorhanden, diese Einnahmequelle nicht durch Schädigung der Umwelt versiegen zu lassen. In Südamerika haben viele Länder Behörden, welche die Fischfänger schulen und kontrollieren.

Die Behörden geben auch Fangquoten vor und führen Exportkontrollen durch. Nur gesunde Tiere dürfen in einer vernünftigen Anzahl das Land offiziell verlassen und alle europäischen Länder verlangen diese Zertifikate beim Import. Es wird also bei den Wildfang Importen einiges getan, um die Auswirkungen auf die Natur gering zu halten.

Nachzuchten

Der größte Teil der Aquarium Fische, die wir im Zoohandel erwerben können, stammt aus professionellen Zuchtanlagen.

Im besten Fall befinden sich diese Zuchtanlagen in Europa. Neben professionellen Züchtern liefern manchmal auch heimische, fortgeschrittene Hobby Aquarianer ihre Nachzuchten an den Zoohandel oder verkaufen sie über Plattformen im Internet.

Allen, die bei dem Abschnitt über die Wildfänge dachten, wie schlimm das ist, sei gesagt: es geht schlimmer. Nicht wenige Nachzuchten legen einen langen Weg zu uns zurück - entsprechend groß ist der CO2 Abdruck, den diese Nachzuchten haben. Vor allem in Asien ist die Zucht von Aquarium Fischen ein profitables Geschäft.

Abgesehen von den langen Transportwegen lassen züchterische Geschmacklosigkeiten die instinktive Meinung, dass Nachzuchten doch bevorzugt werden sollten, zumindest überdenken. Qualzuchten aus optischen Gründen kommen immer wieder vor und finden ihren Weg zu uns nach Europa.

Nachzucht oder Wildfang?

Woher weiß ich ob ein Fisch im Zoofachhandel ein Wildfangtier ist oder eine Nachzucht? Bei vielen Arten ist es schwierig zu sagen, da es sowohl Wildfänge als auch Nachzuchten im Handel gibt. Einfach den Mitarbeiter im Zoohandel fragen? Wenn du Glück hast weiß er oder sie über die Herkunft der Aquarium Fische bescheid. Selbstverständlich ist das aber nicht.

Es gibt einige Arten, bei denen die Zucht so einfach ist, dass das Fangen und Importieren sich niemals lohnen würde. Du kannst also davon ausgehen, dass Arten wie Guppies und andere lebendgebärende Zierfische aus Nachzuchten stammen. Andere Arten hingegen kommen mit fast absoluter Sicherheit direkt aus der Natur.

Die Entscheidung zwischen Wildfang- oder Nachzuchttieren - wenn es die Entscheidung denn gibt - ist jedenfalls keine einfache. Allenfalls bei Nachtzuchten von lokalen Züchtern bleibt das Gewissen wirklich rein.

Zierfischimporte vs. Nachzuchten

Zierfischimporte aus der Natur vs. Nachzuchten.

Unterschiede in der Haltung

Wildfängen wird zumindest nachgesagt, dass sie in der Haltung etwas anspruchsvoller sind. Die Wasserwerte sollten den Werten des Ursprungsgewässers recht nahe sein, denn die Toleranz gegenüber Veränderungen ist recht gering. Ein klarer Vorteil von Wildfängen ist jedoch, dass sie mit ziemlicher Sicherheit sehr gesund sind. In der Natur gibt es keine Überzüchtungen, keine unnatürlichen Veränderungen der Flossen- oder Körperform. Solche Tiere würden in freier Wildbahn nicht lange überleben.

Bei Nachzuchten sind die Toleranzen bei den Wasserwerten angeblich etwas größer. Belege dafür habe ich aber keine gefunden und ich halte es auch für etwas zweifelhaft, da so eine Aussage schnell als Entschuldigung verwendet werden kann, warum jemand eine Fischart deutlich außerhalb des Optimalbereichs gehalten wird.

Nachzuchten und Wildfang Zierfische sind sich in dem einen Punkt völlig gleich: Sie sollten nur von Aquarianern gehalten werden, die wissen, was sie brauchen.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.