Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Ein offenes Aquarium einrichten

Eine grundlegende Frage vor dem Einrichten eines Aquariums ist, ob du das Becken offen oder geschlossen haben möchtest. Beide Varianten können gut aussehen und haben jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Offen oder geschlossen - der Unterschied ist, dass du bei einem geschlossenen Aquarium eine fixe Abdeckung über dem Aquarium hast und bei einem offenen Aquarium gibt es keine geschlossene Abdeckung.

Aquarium Einrichtung

Dieser feine Unterschied hat einige bedeutende Auswirkungen auf die Art, wie du dein Aquarium einrichten kannst.

Ein offenes Aquarium bietet dir die Freiheit, dein Aquarium auch über die Wasseroberfläche hinaus zu gestalten. Eine oder mehrere große Wurzeln, die einige Zentimeter über die Wasseroberfläche ragen und Pflanzen, die aus dem Wasser heraus wachsen. Das kann ziemlich toll aussehen.

Einige Wasserpflanzen wachsen alleine durch ihre Länge aus dem Wasser hinaus. Kürzer wachsende Pflanzen kannst du auf Wurzeln oder Steinaufbauten pflanzen. Dadurch sind sie schon näher an der Wasseroberfläche. Besonders schön ist das, wenn die Pflanze Blüten über Wasser bildet.

Aquarium Technik

Für die Aquarium Technik bedeutet ein offenen Aquarium, dass die Beleuchtung nicht in einer Abdeckung untergebracht ist, da diese ja fehlt. Statt dessen werden bei offenen Aquarien Beleuchtungslösungen verwendet, die entweder von der Decke hängen oder mit einer Halterung vom Rand des Beckens über das Aquarium positioniert werden.

Die beste Wirkung erzielst du mit deinem offenen Aquarium, wenn du Elektrokabel und Schläuche (zb. Schläuche für den Außenfilter) so installierst, dass sie gut versteckt sind. Unter Wasser ist das mit der Deko noch recht einfach zu machen, aber an den Stellen, wo sie ins Aquarium führen ist etwas Fantasie nötig, um es unauffällig zu gestalten.

Achtung auf Details!

Es gibt aber auch Nachteile bei einem offenen Aquarium. Oder zumindest Dinge, auf die du achten solltest.

Bei einer geschlossenen Abdeckung findet an der Wasseroberfläche kaum Luftzirkulation statt. Ein Großteil des verdunsteten Wassers kondensiert innerhalb der Abdeckung und tropft zurück ins Becken.

Verdunstetes Wasser bei einem offenen Aquarium ist einfach weg. Das bedeutet, dass du öfter Wasser nachfüllen musst. Für das Raumklima kann diese Verdunstung ein Gewinn sein, weil die Luft in unseren Räumen ohnehin meist zu trocken ist. Ein offenes Aquarium sorgt hier für einen gesunden Ausgleich bei der Luftfeuchtigkeit.

Vorsicht ist bei einem offenen Aquarium geboten, was Fische und andere Aquarientiere betrifft. Diese könnten ungehindert aus dem Aquarium hüpfen oder kriechen. Für die meisten Tiere gibt es bei so einem Abenteuer kein Happy End, wenn den Ausbruchsversuch nicht sofort bemerkst.

Um die Wahrscheinlichkeit dafür zu reduzieren hilft es, wenn du das Wasser nicht zu weit nach oben füllst. Wenn die Wasseroberfläche einige Zentimeter unterhalb des Glasrandes ist, wird es für die meisten Ausreisser zu schwierig.

Du richtest dir ein Aquarium ein, damit du etwas zu sehen hast. Wie schön ist es doch, jeden Tag einige Zeit in ein schön eingerichtetes Aquarium zu blicken. Wenn du deine Tiere im Aquarium beobachtest, wirst du auch erkennen, ob einzelne Aquariumbewohner an Ausbruchsversuchen arbeiten und kannst Gegenmaßnahmen treffen.

Besondere Vorsicht ist bei Aufbauten geboten, die aus dem Aquarium ragen. Diese sollten nicht als Ausbruchshilfe verwendet werden können. Am besten verhinderst du das, indem du diese Aufbauten nicht zu nahe an den Beckenrand stellst.

Nachdem bei einem offenen Aquarium die Wasseroberfläche ein Teil des Gesamteindrucks ist, sollte diese auch gut aussehen. Ein häufig auftretendes Problem, welches die Wasseroberfläche unattraktiv aussehen lässt ist eine Kahmhaut.

Etwas Vorsicht ist auch in Bezug auf Haustiere und hier besonders bei Katzen geboten. Erfahre hier mehr dazu.

Offenes oder geschlossenes Aquarium?

Ein offenes Aquarium ist nicht schwieriger einzurichten oder zu pflegen als ein geschlossenes Becken. Wenn du auf die hier beschrieben Dinge achtest, kann ein offenes Aquarium ein besonders schöner Blickfang in deinem Wohnzimmer sein, in dem sich Pflanzen und Tiere super entwickeln.

Abgesehen von einigen Besonderheiten ist ein offenes Aquarium gleich einzurichten, wie ein geschlossenes. Du kannst dafür auf jeden Fall die umfangreiche aquariumeinrichten.com Schritt für Schritt Anleitung verwenden.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.