Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Interview mit Timo Wünsche

Wieder ein spannendes Interview: Timo Wünsche gibt Einblicke in die Welt des Aquascapings. Er betreibt die Website aquascapia.com und ist leidenschaftlicher Aquascaper.

AE: Hallo Timo, danke dass du 10 spannende Fragen zum Aquascaping für die aquariumeinrichten.com Leser beantwortet hast. Starten wir gleich mit der ersten Frage:

Was ist für dich das Interessante am Aquascaping im Vergleich zur "normalen" Aquaristik?

Timo Wünsche: Beim Aquascaping gefällt es mir einfach, meine Kreativität mit dem Hobby zu verbinden. Man muss meiner Meinung nach schon einen gewissen Sinn für Ästhetik und Gestaltung haben, um beispielsweise die wenigen Steine bei einem Iwagumi (dies ist ein Aquascape mit meist nur wenigen Steinen und nur einem Pflanzenrasen ohne höher wachsende Hintergrundbepflanzung) harmonisch auszurichten und vorher natürlich diese auch auszusuchen. Klar im Vordergrund steht beim Aquascaping die Gestaltung des Aquariums und da wird dann ein Becken schonmal ein bis zwei mal im Jahr (je nach Lust und Laune ;)) neu eingerichtet.

Aquascape von Timo Wünsche

Edles Aquascape von Timo Wünsche. (Foto: Aquascapia.com).

Gerade das Neueinrichten mit neuem Hardscape (also Dekomaterial wie Steine oder Holz) und Pflanzen bringt mir fast am meisten Spaß. Wenn dann in dem Aquarium ein paar schöne Red Bee-Garnelen sitzen, finde ich das auch noch eine klasse Kombination!

Ein netter Nebeneffekt ist beim Aquascaping auch, dass man sich etwas wirklich Dekoratives in die Wohnung stellt – ich habe z.B. direkt im Eingangsbereich meinen 60cm Glasgarten mit einer ADA Aquasky aufgestellt. So blicken die Besucher direkt auf das schön eingerichtete Becken. Das macht schon was her! Hier habe ich mal das Becken in einem eher früherem Stadium gezeigt: Klick :)

AE: Woher kommen die Ideen für deine Layouts? Gehst du beim Scapen intuitiv vor oder machst du zu Beginn einen genauen Einrichtungsplan?

Timo Wünsche: Also meistens habe ich eine Grundidee im Kopf und dann wird sich um das Hardscape gekümmert und dieses ausgesucht. Dann stelle ich mir die Steine und Wurzeln so zusammen, dass sie ein harmonisches Gesamtbild ergibt – während der Einrichtung kommen dann meist neue Ideen, die spontan umgesetzt werden.

AE: Hast du "Gestaltungstricks" bzw. Designregeln, auf die du dich beim Aquascapen verlässt? Beispielsweise den goldenen Schnitt?

Timo Wünsche: Der Goldene Schnitt ist wenn nicht bewusst dann unterbewusst in meinen Aquascapes eingeflossen. Sonst sind die Standards, wie bspw. den Bodengrund nach hinten ansteigen zu lassen ins Blut übergegangen. Mir macht übrigens nicht nur das Einrichten Spaß, sondern auch das teils wochenlange recherchieren und zusammenkaufen der geplanten Pflanzen, Wurzeln oder Steine. Wenn es dann ans Einrichten geht, macht es mir großen Spaß, die Einrichtung für die Interessierten zu dokumentieren. Dies geschieht in einer Mischung aus Text, Fotos und wie bei der letzten Einrichtung innerhalb eines Zeitraffer-Videos: Video auf Youtube ansehen!

Weiter ist es enorm hilfreich sich die Szenerien in der Natur anzuschauen. In der Natur stehen bspw. auch eher selten Steingruppen mit nur riesen Brocken zusammen – erst mittlere und kleine Steine machen eine Steinkomposition richtig schön natürlich.

AE: Mir ist aufgefallen, dass du sehr viele unterschiedliche Pflanzen in deinen Scapes hast. Wie suchst du die Pflanzen für deine Aquascapes aus?

Timo Wünsche: Also so viele verschiedene Pflanzen sind es eigentlich gar nicht. Derzeit komme ich in keinem Scape auf über fünf Pflanzenarten. Das ist auch eine Marke, die man beim Aquascaping nicht unbedingt überschreiten sollte, da zu viele Pflanzen ein Aquarium unruhig wirken lassen.

Aquascape von Timo Wünsche

Pflanzen im Aquascape (Foto: Aquascapia.com).

Welche Pflanzen in ein Becken gesetzt werden, überlege ich mir zusammen mit der Auswahl des Hardscapes. Meist habe ich ein Hauptpflanze, die ich unbedingt einsetzen möchte und dann schaue ich, welche Pflanzen optisch zur Hauptpflanze passen. Aber ganz ehrlich gesagt, wäre es mir persönlich auch egal, wenn das Aquascape aus vielen verschiedenen Pflanzen bestünde. Die oben genannte Marke ist aber gerade für Anfänger eine gute Richtlinie!

AE: Wie pflegst du deine Aquascapes, damit sie auch nach einem Jahr noch so gut aussehen, wie es geplant war?

Timo Wünsche: Ich halte regelmäßige Wasserwechsel – ich mache sie wöchentlich – für sehr wichtig. Dabei wird dann gleich der ein oder andere alte Pflanzentrieb entfernt. Alle paar Wochen werden Pflanzen, die es nötig haben radikal zurückgeschnitten (teilweise bis auf die Wurzeln,w ie in diesem Beitrag zu sehen ist). Oder ich richte mir ein Becken ein, mit dem ich wenig Arbeit habe, da ich langsam wachsende Pflanzen nutze. Das ist bei meinem derzeitigen 60cm Glasgarten so: hier "rode" ich alle 2-3 Monate einmal kräftig die Hygrophila pinnatifida und habe dann erstmal wieder Ruhe – ich bin der Meinung, dass dieses schöne Hobby einen zeitlich schon etwas wert sein sollte, aber alles sollte sich in einem vertretbaren Rahmen halten!

Meistens dünge ich täglich, sodass eine stete Versorgung der Pflanzen gewährleistet ist. Übrigens: auch ich habe in der Einfahrzeit Algen, was ich für völlig normal halte!

AE: Wie sieht es mit Tieren in deinen Aquascapes aus? Fische oder Garnelen oder beide zusammen? Was ist für dich der ideale Besatz für ein Aquascape?

Timo Wünsche: Derzeit habe ich beides zusammen – die Blauen Neons leben im 60cm Glasgarten mit Taiwanmischlingen zusammen. Für Aquascapes sind meiner Meinung nach Salmler in einem dem Becken entsprechend großen Schwarm ideal. Je nach größe des Beckens kann aber auch auf große Fische, wie Skalare oder Diskus zurückgegriffen werden. Die Aquascapes leben zwar von dem gesunden Pflanzenwuchs, aber passende Fische oder Garnelen stören ja nun nicht und sind eine Bereicherung. Auch wenn es kein Aquascape ist, habe ich ein dicht bemoostes Garnelenbecken mit Taiwanbees, die immer wieder meine Blicke auf sich ziehen, während ich Interviews wie dieses vor mir her schiebe (Sorry noch einmal, Thomas :))

AE: Was machst du, um ideale Wasserwerte zu bekommen und was sind eigentlich die perfekten Wasserwerte für einen Aquascaper?

Timo Wünsche: Ich verschneide derzeit mein Hamburger Leitungswasser 1:1 mit Osmosewasser und fahre dabei ganz gut. Ein Leitwert von ca. 350 hat sich bei mir eingepegelt. Die Wasserwerte messe ich ehrlich gesagt nicht.

AE: Welche Technik kommt in deinen Aquarien zum Einsatz und warum? Was hat sich hinsichtlich Aquarientechnik für dich bewährt?

Timo Wünsche: Ich habe mittlerweile alle Aquarien auf LED umgerüstet. Leuchten wie ADA Aquasky sind für mich die Krönung eines Aquascapes. Außerdem nutze ich eine Druckgas CO2-Anlage und einen Außenfilter (beim Garnelen-Nano einen Bodenfilter mit Strömungspumpe und beim Aquascaping-Mini einen kleinen Eckfilter).

AE: Du hast auch schon an Aquascaping Contests teilgenommen. Wie hast du das gemacht? Warst du erfolgreich? Was lernt man bei der Teilnahme?

Timo Wünsche: Ich habe bisher nur an den "Foto-Contests" teilgenommen und an noch keinem Live-Scapingcontest. Bei den ersteren steht und fällt das Ergebnis extrem mit dem Foto. Ein schlechtes Foto von einem super Scape kann einfach keine vorderen Plätze erreichen.

Ich nahm bisher an folgenden Aquascaping-Contests teil: IAPLC, AGA, ASE. Beim leider nicht mehr fortgeführten ASE belegte ich 2009 mit meinem Becken in der Kategorie Nano den zweiten Platz. Sonst war es bisher nicht sonderlich von Erfolg gekrönt, aber damit kann ich leben :)

AE: Danke Timo für das interessante Interview! Weiterhin viel Erfolg beim Scapen und bis bald.

Timo Wünsche: Sehr gerne! Wer mehr von mir und meinen Berichten lesen möchte, klickt auf www.aquascapia.com oder folgt mir auf Facebook: https://www.facebook.com/Aquascapia

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.