Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Interview mit Markus W. Kriegl

Markus W. Kriegl ist Präsident des Vivarienvereins Austrian Aquanet und züchtet leidenschaftlich gerne Garnelen, die er über seinen Onlineshop garnelenbaron.at verkauft. Er beantwortet im Interview mit aquariumeinrichten.com, wie er zur Garnelenzucht gekommen ist und gibt Tipps für den Kauf und die Haltung von Garnelen im Aquarium.

AE: Hallo Markus! Danke dass du dir die Zeit genommen hast, um 10 Fragen zum Thema Garnelen und Garnelenzucht für meine Leser zu beantworten.

Starten wir gleich mit der ersten Frage: Erzähl uns doch bitte zu Beginn etwas über dich. Wie bist du zur Aquaristik und zur Garnelenzucht gekommen und wie entstand garnelenbaron.at?

Markus W. Kriegl: Hallo Thomas, danke für die Möglichkeit ein wenig über meine Garnelen und mich erzählen zu dürfen. Begonnen hat bei mir alles 2002 mit einem 60l Aquarium und Guppys. Kurz darauf habe ich die Aquaristik Community Austrian Aquanet gelauncht, und ein Jahr später wurde daraus der Vivarienverein AUSTRIAN AQUANET. Zur Garnele im Aquarium bin ich mit Caridina multidentata, der Amanogarnele, gekommen. Diese habe ich damals in einem Aquaristikladen gesehen und sie hat mich von Anfang an fasziniert. Nach und nach sind dann Neocaridina davidi "red Fire" dazugekommen, und so führte eins zum anderen, aus einem Becken wurden zwei und …, naja jetzt sind es um die 3000l Wasser, die in meinem Zuchtraum stehen ;). garnelenbaron.at und der Onlineshop war dann die logische Konsequenz.

Garnelenzüchter Markus W. Kriegl

Garnelenzüchter Markus W. Kriegl (Foto: HPhotography).

AE: Was war dein bisher größter Erfolg in der Garnelenzucht?

Markus W. Kriegl: Ich habe aus 6 Tieren von Caridina cantonensis "black Tiger" einen gesunden Stamm aufgebaut, welcher beim Garnelencontest in Freiburg den 3. Platz in der Gruppe Tigergarnelen - alle Zuchtformen gemacht hat. Das hat mich sehr gefreut, da dies auch der erste Wettbewerb war, wo ich meine Tiere teilnehmen lies.

AE: Worauf sollte beim Kauf von Garnelen geachtet werden? Wie erkennt man gesunde Tiere, wie genau sind die Angaben bezüglich ideale Wasserwerte zu nehmen. Diese Angaben sind ja oft sehr vage...

Markus W. Kriegl: Wichtig ist meines Erachtens, dass die Tiere agil sind. Eine Mindestgröße von 1,5 cm sollten sie auch haben. Ob ein Tier fit und gesund ist, erkennt man am besten dadurch, dass diese das Becken erkunden, Bodengrund und Dekoration abweiden. Die Wasserwerte sind entsprechend des Wohlfühlbereichs der Tiere zu wählen. Da sind die Bereiche zB bei Neocaridina schon weiter gefasst. Ich bin aber der Auffassung, das wir zB Caridina Arten bei einer GH 20° nicht pflegen sollen und dies den Tieren dauerhaft schadet.

AE: Thema Wasserwerte: Die Meinungen dazu könnten unterschiedlicher nicht sein. Die einen bereiten gar nicht auf und andere nehmen Osmosewasser oder destilliertes Wasser und stellen ihre idealen Werte mit allen möglichen Mittelchen ein. Was ist deine Meinung dazu, was sind deine idealen Wasserwerte und wie bereitest du dein Wasser auf?

Markus W. Kriegl: Hier ist es natürlich wichtig, welche Garnelenart man pflegt. Bei meinen Neocaridina-Arten kann ich das Linzer Leitungswasser nutzen (ph 7,3, GH 20, KH 17). Dieses filtriere ich durch einen Reiser Filter bevor es ins Becken kommt. Das ist eine Vorsichtsmassnahme um etwaige Schadstoffe wie zB Kupfer aus dem Wasser zu entfernen. Bei den Caridina Arten nutze ich Osmosewasser und härte das Wasser mit Salty Shrimp GH+ auf. Hier salze ich auf einen Leitwert von 200-250µS auf.

AE: Ich habe noch nie Garnelen oder Fische per Versand bestellt. Muss ich mir beim online Bestellen wirklich keine Sorgen um die Tiere machen?

Markus W. Kriegl: Die Tiere werden bei mir sorgsam verpackt, von einem Expressboten abgeholt und innerhalb von max. 20h zugestellt. Zusätzlich vereinbare ich auch immer einen Termin für die Zustellung, da es mir wichtig ist, dass die Tiere vom Empfänger übernommen werden.

AE: Wie sieht für dich das perfekte Garnelenaquarium hinsichtlich Größe, Technik, Bodengrund, Dekoration und Bepflanzung aus?

Markus W. Kriegl: Zwerggarnelen, der Gattung Caridina bzw. Neocaridina, können bereits in Aquarien ab 10l Größe gepflegt werden. Meine Empfehlung ist aber ein 30l Aquarium. An Technik sind ein Filter und Beleuchtung notwendig. Als Bodengrund kann jegliche Art von aquarientauglichem Sand bzw. Kies verwendet werden. Bei Caridina Arten werden nun auch gerne sogenannte Soils verwendet. Das sind Bodengründe, welche die Wasserwerte aktiv verändern. Hier werden pH Wert, GH und KH in den für Caridina Arten optimalen Bereich gebracht. Bei Pflanzen ist es sehr wichtig, dass diese bevor sie für Garnelenaquarien verwendet werden, ordentlich gewässert werden. Dies ist notwendig, da die Pflanzen für den Import in die EU mit Schädlingsbekämpfungsmittel behandelt werden und diese Mittel sind für Garnelen unglücklicherweise tödlich.

AE: Was sind die häufigsten Anfängerfehler bei der Garnelenhaltung und wie kann man sie vermeiden?

Markus W. Kriegl: Ich denke das häufigste Problem ist, dass die Wasserwerte nicht für die zu pflegende Art geeignet sind. Dann kann auch oft das Anpassen an das neue zu Hause schon ins Auge gehen. Beim Wasserwechsel ist auch darauf zu achten, dass dieser häufiger (eher wöchentlich), dafür aber mit kleineren Mengen (ca. 10%) erfolgt, als dies bei einem "Fisch-Aquarium" üblich ist.

AE: Was kann ein normaler Hobby Aquarianer mit einem Nano Becken machen, um die Chancen auf Zuchterfolg bei seinen Garnelen zu erhöhen? Oder würdest du sagen, dass es auf jeden Fall zumindest ein zweites Aquarium braucht, zum Beispiel für die Aufzucht der jungen Garnelen?

Markus W. Kriegl: Um Erfolg zu haben, ist es für den Anfang wichtig, dass man eine kleine Gruppe von mind. 10 Tieren hat. Ein zusätzliches Becken zur Aufzucht ist nicht notwendig. Wenn die Geschlechtsverteilung und die Wasserwerte in Ordnung sind, werden sich sehr rasch trächtige Garnelen im Aquarium zeigen und nach ca. 4 Wochen werden dann kleine Baby Garnelen durchs Aquarium wuseln.

AE: Wenn die Jungtiere dann mal im Becken herum wuseln, was kann ich tun, damit möglichst viele davon überleben? (Fütterung, sonstige Pflege...)

Markus W. Kriegl: Als erstes muss der Filter für die Baby Garnelen entweder mit einem Aufsatz, oder einem Strumpf "Babysicher" gemacht werden. Bezüglich Fütterung bin ich ein großer Fan von Staubfutter. Hier natürlich auch sparsam füttern und regelmässige Wasserwechsel nicht vergessen.

AE: Was möchtest du den Garnelenhaltern unter den aquariumeinrichten.com Lesern zum Abschluss mit auf den Weg geben?

Markus W. Kriegl: Abschließend möchte ich den 5. AUSTRIAN AQUANET Garnelentag am 12.10.13 empfehlen, da gibt es zum zweiten mal das österr. Garnelenchampionat und den ersten Austrian Aquascaping Award. Weitere Infos unter www.garnelentag.at. Ich freue mich auf viele Besucher von aquariumeinrichten.com.

AE: Markus, danke für das interessante Interview und weiterhin viel Erfolg mit deiner Garnelenzucht!

Breeders & Keepers bei Amazon bestellen

Markus Kriegl ist mit seinen Garnelen auch im Breeders 'n' Keepers Magazin by Chris Lukhaup.

Jetzt bei Amazon kaufen

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.