Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

F&A 13: Neue Aquarien und sicherer Wasserwechsel bei Junggarnelen

In Teil 13 der Fragestunde beantworte ich diese Fragen: Was brauche ich für mein erstes Aquarium? Ist mein Aquarium fertig eingefahren? Trotz Junggarnelen sicher Wasser wechseln?

Ich freue mich immer, wenn ich Fragen per Mail an fragen@aquariumeinrichten.com oder auf der AE Facebook Seite zugeschickt bekomme. Damit alle Leser was davon haben, picke ich die interessantesten Fragen heraus und beantworte sie in dieser Artikelreihe. Hast auch du eine Frage? Dann zögere nicht und stelle sie am besten einfach auf der AE Facebookpage! Dort bekommst du nicht nur Antworten von mir, sondern auch von anderen Aquarianern.

Legen wir mit den Fragen los!

Frage 1 von Christa: Ich möchte mir ein 60 Liter Aquarium kaufen. Was benötige ich dafür? Süsswasser, welche Fische, Pflanzen, Boden, Deko?

Herzlichen Glückwunsch erstmal, dass du dich entschieden hast, dein erstes Aquarium einzurichten. Deiner Frage entnehme ich, dass du noch ganz am Anfang deiner Planungen stehst. Toll ist schon mal, dass du dich vorab informierst. Das ist eine gute Voraussetzung, damit dein erstes Aquarium ein Erfolg wird. Ein Aquarium ist zwar keine Raketenwissenschaft, aber es ist auch nicht ganz egal, wie du dein Aquarium einrichtest. Es sind hauptsächlich 3 Probleme, welche viele angehende Aquarianer oder Aquascaper plagen:

  • Übermäßiger Algenwuchs - unkontrolliert ausbreitende Algen können die Freude am neu eingerichteten Aquarium schnell in Frust wandeln.
  • Schlecht wachsende Pflanzen - Kümmernde oder absterbende Pflanzen sind nicht das, was man sich unter einem schönen Aquarium vorstellt.
  • Probleme mit den Tieren - Wenn die Fische oder Garnelen täglich oder stündlich weniger werden, ist Schluss mir lustig.

Um diese Probleme von Beginn an zu vermeiden hilft es sehr, wenn du dich vorab gut informierst. Deine konkrete Frage, was du alles für dein Süßwasseraquarium benötigst, lässt sich zum Teil einfach beantworten. Ein Teil hängt aber auch immer stark davon ab, was du für Tiere halten möchtest, wie groß dein Aquarium ist usw.

Der einfache Teil: Du brauchst für Fische ein Aquariumbecken mit mindestens 60cm Breite (54 Liter Inhalt), eine Beleuchtung, einen Filter und eine Heizung (für die meisten Fische). Garnelen kannst du schon ab 20 Liter halten.

Für das Einrichten des Aquariums brauchst du dann einen guten Boden und verschiedene Pflanzen (je nach Aquariumgröße). Beim Boden kannst du grundsätzlich wählen, was gefällt, kleinere Unterschiede zwischen den Herstellern und Produkten gibt es natürlich. Mit dem Aquascaping werden sogenannte Soils immer beliebter. Im Vergleich zum gewöhnlichen Aquarium Kies, verändern diese Erden bestimmte Wasserwerte, damit die Pflanzen bessere Voraussetzungen für ein prachtvolles Wachstum vorfinden. Steine, Holz und Wurzeln kannst du dazu benutzen, deiner Unterwasserlandschaft eine spannende Form zu geben. Aquascaper sagen dazu auch Hardscape.

Beim Thema Fische fällt die Auswahl immer schwer. Ganz kurz gesagt: Suche dir eine Art aus, die dir sehr gut gefällt. Informiere dich darüber, vor allem wie groß die Tiere werden und ob sie zur Größe deines Aquariums passen. Setze davon nach der Einlaufphase eine ausreichend grpße Zahl in dein Aquarium. Wenn alles gut läuft und noch Platz ist, kannst du über eine Vergesellschaftung mit einer zweiten oder dritten Art nachdenken oder du belässt es dabei und erfreust dich an einem schönen Art Aquarium.

Wenn du ein solides Vorwissen hast, kann es mit dem Einrichten los gehen. Meine große Schritt-für-Schritt Anleitung zeigt dir im Detail, wie du dein Aquarium richtig einrichtest. In diesem Artikel findest du auch die Querverweise zu allen Grundlagen.

Viel Erfolg mit deinem neuen Aquarium!

Frage 2 von Oliver: Ich habe mir ein neues Aquarium 110L gekauft. Dabei war eine vor kurzem im Gebrauch gewesene Filterpumpe, die ich sofort wieder mit in Betrieb genommen habe, nachdem ich den Filter grob gereinigt habe. Nun habe ich schon nach fast zwei Wochen keinen Nitritwert mehr. Meine Frage ist, ob die Einlaufphase jetzt schon vorbei ist? P.S. Starterbakterien habe ich auch nach Gebrauchshinweis benutzt.

Danke für die Frage! Der vor kurzem in Gebrauch gewesene Filter wird nicht mehr sehr viel geholfen haben. Die nützlichen Filterbakterien überleben ohne laufende Wasserbewegung nicht sehr lange. Für dein Aquarium macht das aber nichts. Nach zwei Wochen Einlaufzeit ist auf jeden Fall realistisch, dass der Nitrit Peak vorbei ist und das Aquarium fertig eingefahren ist. Hast du den Nitritwert mit einem Wassertest bestimmt?

Mehr zum Thema Aquarium einfahren erfährst du in diesem Artikel: Aquarium richtig einfahren

Sieht aus, als ob du alles richtig gemacht hast! Ich weiß, wie schwierig es ist, so lange auf den ersten Besatz mit Tieren zu warten, aber es lohnt sich.

Gratulation und viel Freude mit deinem Aquarium!

Frage 3 von Florian: Ich habe seit einigen Monaten ein Garnelenaquarium und bin sehr glücklich darüber, dass ich nun auch Nachwuchs habe. Ein kleines "Problem" habe ich allerdings damit. Beim Reinigen des Aquariums muss ich höllisch aufpassen, um keine Mini Garnele abzusaugen. Wie macht ihr das, um zu vermeiden, dass Garnelenbabys im Abfluss enden?

Eine kleine Red Fire Garnele.

Danke für die spannende Frage. Ich muss zugeben, auch mich beschäftigt das gleiche Thema. In meinem Nano Aquarium tummeln sich einige junge Red Fire Garnelen unterschiedlicher Größe. Es ist mir bereits einige Male passiert, dass ich eine Mini Garnele noch in letzter Sekunde im Eimer entdeckt habe.

Patentrezept, um das zu verhindern, habe ich dafür noch kein perfektes gefunden. Ich mache es so: Mit dem normalen Schlauch für den Wasserwechsel wirble ich den gröbsten Mulm vom Boden auf. So kann ich auch Mulm entfernen, ohne direkt am Boden zu saugen. Dann sauge ich ganz langsam (mit dem Finger das untere Ende des Schlauches fast ganz zuhalten) einen Teil des Wassers ab. Dabei schaue ich ganz genau zum Schlauchende im Aquarium und sobald sich eine Garnele nähert, halte ich den Schlauch ganz zu, bis sie wieder weg ist.

Vom Garnelenbaron habe ich noch den Tipp bekommen, eine feine Strumpfhose über das Schlauchende im Aquarium zu stülpen. So wird sicher keine Babygarnele eingesaugt.

Aquaristik Kurznews im Dezember

NEU: Ab sofort gibt es immer eine kurze Newsübersicht nach den Fragen und Antworten.

Update vom Wabi Kusa Experiment

Es gibt wieder Neuigkeiten von meinem Wabi Kusa Experiment: Wabi Kusa Experiment Teil 3

Abverkauf beim Garnelenbaron

Schnäppchenjäger aufgepasst!!! Bei garnelenbaron.at gibt es jetzt Abverkaufsangebote bis zu minus 70%. Die perfekte Gelegenheit, sich mit Vorräten einzudecken! Wirklich schade, dass Markus aufhört. Er war die letzten Jahre der Händler meines Vertrauens.

Das war es mit den News und Fragen für diesmal. Danke an alle Fragesteller. Hast du auch eine Frage? Stelle sie jetzt! :-) Außerdem freue ich mich immer über ein Like oder +1 oder einen Tweet. Danke sehr!

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.