Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Was ist das richtige Aquarium für mich?

Es beginnt mit dem Interesse und der Faszination an den wunderschönen Unterwasserwelten und Tieren. Der Wunsch nach einem eigenen Aquarium ist der Einstieg in die Aquaristik. Ganz am Anfang steht die Frage, welches Aquarium das richtige ist. Hier findest du die richtigen Fragen und einige Antworten.

Dies ist eine umfangreiche Entscheidungshilfe für dein perfektes Aquarium. Um herauszufinden, welches Aquarium genau richtig für dich ist, solltest du wissen, welche Optionen es gibt: Welche Aquarientypen gibt es eigentlich?

Formfaktoren

Aquarien gibt es in allen Größen - von wenigen Litern bis zu mehreren tausend Litern Inhalt und in verschiedensten Formen. Am gängigsten ist eine rechteckige Grundfläche, es gibt aber auch Becken mit abgeschrägten Ecken, gebogener Frontscheibe oder ganz anderen Formen. Immer populärer werden Cubes, Aquarien mit quadratischer Grundfläche. Dabei sprechen wir hier nur vom Glasbehälter selbst.

Aquarium Becken gibt es in vielen Formen und Größen.

Aquarium Becken gibt es in vielen Formen und Größen.

Was ist in dieser Vielfalt das richtige Aquarium für dich?

Diese Formfaktoren sind in erster Linie eine ästhetische Entscheidung, was dir persönlich gefällt. Eine Notwendigkeit ist, dass die Größe des Aquariums zu deinem Platzangebot passt, sonst wirst du keine Freude daran haben und das Aquarium kann auch nicht richtig wirken.

Auch das Budget solltest du an dieser Stelle nicht vergessen. Ein größeres Aquarium verursacht beim Einrichten und auch in der laufenden Pflege höhere Kosten. Mehr zu den Kosten eines Aquariums

Die Größe des Aquariums limitiert die Anzahl und Größe der Fische und Tiere, die gehalten werden können. Überlege dir, welche Aquarium Fische oder andere Tiere du halten möchtest. Hast du bereits konkrete Vorstellungen? Sieh nach, wie groß die Fische werden. So siehst du sofort, ob du deine Vorstellungen verwirklichen kannst, oder ob ein Kompromiss bei der Größe der Fische und des Aquariums notwendig ist.

Wovon auf jeden Fall abzuraten ist: Faule Kompromisse, dass der große Fisch sicher im kleineren Aquarium auch gut aufgehoben ist, oder eine Fischart weniger, obwohl es mindestens zwei zuviel sind. Du hast absolut nichts davon, deinen Wunschfisch zu halten und dann sind alle Tiere nach wenigen Wochen tot.

Aquariumtypen nach Einrichtung und Tierbesatz

Eine weitere Unterscheidung in Aquariumtypen sind die gehaltenen Tiere und die Einrichtung des Aquariums.

Das Gesellschafts Aquarium

Das Gesellschafts Aquarium ist der häufigste Aquariumtyp. Besonders beliebt ist das Gesellschafts Aquarium bei Einsteigern und jüngeren Aquarianern, da die Vielfalt an Arten für entsprechende Action und ein interessantes Farbenspiel im Becken sorgt.

Aquarium Becken: Gesellschafts Aquarien sind idealerweise etwas größer (ab 100 Litern), damit sich die verschiedenen Arten auch etwas aus dem Weg gehen können.

Aquarium Einrichtung: Die Aquarium Einrichtung im Gesellschafts Aquarium ist immer ein Kompromiss, damit für alle gehaltenen Arten etwas dabei ist. Wichtig sind ausreichende Versteckmöglichkeiten und Unterteilungen im Aquarium, damit sich unterlegene Fische etwas zurückziehen können.

Tiere: Wie schon der Name sagt, werden hier mehrere Arten gemeinsam in einem Aquarium gehalten. Bei der Auswahl solltest du einige Dinge wie zB. Verhalten und Ansprüche an die Wasserwerte berücksichtigen. Lies dazu meinen Artikel über Zierfisch Vergesellschaftung

Mehr über das Gesellschaftsaquarium

Das Art Aquarium

Für Anfänger wirkt das Art Aquarium wenig attraktiv, weil du dich von Beginn an auf eine Art festlegen musst. Das Argument ist absolut verständlich. Trotzdem sind Art Aquarien sehr reizvoll, wenn du schon einige Arten kennengelernt hast (zB. in einem Gesellschafts Aquarium). Dann kannst du diese Art in einem eigenen Aquarium noch besser kennen lernen und ihnen bessere Bedingungen bieten. Daraus resultieren auch bei anspruchsvolleren Arten häufigere Zuchterfolge.

Aquarium Becken: Kleine Aquarien bis 100 Liter betreibst du am besten wirklich nur als Art Aquarien. In so kleinen Aquarien ist einfach kein Platz für Kompromisse bei der Einrichtung für mehrere Arten. Das bedeutet aber nicht, dass alle Art Aquarien klein sind. Größere Tiere werden auch in mehrere hundert Liter großen Art Becken gehalten und wirken ausgezeichnet.

Aquarium Einrichtung: Stark auf die eine Tierart zugeschnitten ist auch die Einrichtung des Aquariums. Der große Vorteil des Art Aquariums liegt darin, dass die Einrichtung wirklich perfekt abgestimmt werden kann, keine Kompromisse sind notwendig.

Tiere: In ein Art Aquarium kommt nur eine einzige Art von Fischen.

Mehr über das Art Aquarium

Das Natur Aquarium

Das Hauptmerkmal eines Natur Aquariums sind die Pflanzen, Steine und Wurzeln, die hier eindeutig im Vordergrund stehen. Fische und Garnelen können in diesen Aquarien dennoch gehalten werden, sind aber kein muss. Immer populärer wird das Aquascaping. Gemeint ist damit das Gestalten von Natur Aquarien, wo das Design der Einrichtung einer natürlichen Landschaft nachempfunden ist. Die Popularität entstand vor allem durch zahlreiche Wettbewerbe und Stars dieses Metiers wie Takashi Amano und Oliver Knott.

Aquarium Becken: Natur Aquarien sind etwas für alle Größen und Formen. Vor allem bei reinen Pflanzen Aquarien fallen viele Anforderungen der Tiere weg und es entstehen große Freiheiten bei der Gestaltung.

Aquarium Einrichtung: Das Ziel im Natur Aquarium ist die Erschaffung einer harmonisch wirkenden Unterwasserwelt. Erreicht wird dies durch einen spannend geformten Bodengrund mit Aufbauten aus Stein und Wurzeln. Die darauf aufgesetzten Pflanzen werden sehr penibel gepflegt, das Wachstum wird durch ausgeklügelte Düngung und Co2 Anlagen optimiert. Insgesamt also eher etwas für fortgeschrittene Aquarianer.

Tiere: Fische, Garnelen, Schnecken und Krebse spielen in diesen Aquarien nur eine Nebenrolle. Das bedeutet aber nicht, dass die Auswahl des Besatzes weniger wichtig ist.

Mehr über das Natur Aquarium

Das Biotop Aquarium

Ein Biotop Aquarium ist ein Ausschnitt aus der Natur mit den dazugehörigen Fischen, Tieren und Pflanzen. Es ist somit eine Spezialform des Gesellschafts Aquariums, da hier mehrere Arten zusammen gehalten werden, die auch in der Natur einen Lebensraum teilen. Ein starker Kontrast zu "normalen" Aquarien, wo Fische aus Asien und Mittelamerika zusammen mit Pflanzen aus dem Amazonas und afrikanischen Seen ohne Rücksicht auf die Geografie in ein Becken gesteckt werden.

Aquarium Becken: Biotop Aquarien sind von der Größe im Normalfall gleich wie Gesellschafts Aquarien.

Aquarium Einrichtung: Die Einrichtung des Biotop Aquariums ist eine anspruchsvolle Angelegenheit. Viel Arbeit steckt in der Recherche, welche Bedingungen im Herkunftsgebiet der Tiere herschen, welche Pflanzen dort vorkommen. Dazu kommt noch, dass die Wasserwerte auch entsprechend angepasst werden müssen (außer das Leitungswasser stimmt zufällig mit den Bedingungen im Biotop überein).

Tiere: Die gehaltenen Tiere stammen ursprünglich alle aus dem gleichen, natürlichen Lebensraum.

Mehr über das Biotop Aquarium

Wie entscheidest du dich für den richtigen Aquariumtyp?

Gleich vorweg: Solange du eine gute Mindestgröße gewählt hast (so ab 112 Litern aufwärts), stehen dir auch nach dieser Entscheidung noch andere Optionen offen. Egal, wie du dich jetzt entscheidest, kannst du daraus immer noch ein Gesellschafts Aquarium machen oder ein XXL "Nano" Aquarium mit Garnelen und Krebsen. Wenn du ein Gesellschafts Aquarium in ein Art Aquarium verwandeln möchtest, musst du jedoch einen Abnehmer für die überzähligen Fische finden.

Zuerst ist ein Gegencheck mit der gewählten Aquarium Größe sinnvoll, die Form ist weitgehend egal (für manche Fische ist eine gewisse Mindesthöhe wichtig, zB. Skalare). Ein Gesellschaftsaquarium mit 54 Litern Inhalt macht nicht besonders viel Sinn, genau so wenig wie ein riesiges Garnelenaquarium mit mehreren hundert Litern etwas verloren wirken würde. Mehr zur Vergesellschaftung von Aquarium Fischen

Vor allem geht es bei dieser Entscheidung um deine persönlichen Preferenzen. Liebst du es bunt und abwechslungsreich, dann ist das Gesellschafts Aquarium die erste Wahl. Bist du eher ein Bastler und liebst die Detailarbeit, dann könnte ein Aquascape oder ein Biotop Aquarium interessant für dich sein.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.