Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Aquarium neu einrichten

Wenn ein Aquarium einmal ein, zwei Jahre in Betrieb ist und alles so läuft, wie es soll, kann es schon passieren, dass du dich satt siehst. Mit zunehmender Erfahrung kommt vielleicht auch der Gedanke, dass man das eine oder andere besser hätte machen können. Das ist der richtige Zeitpunkt, um dein Aquarium neu einzurichten.

Solltest du dein neu gekauftes Aquarium frisch einrichten wollen, dann bist du mit dieser Anleitung zum Aquarium Einrichten genau richtig.

Soll ich mein Aquarium neu einrichten?

Wenn eben erwähntes auf dich zutrifft: Ja! Aber kann das dem bestehenden Fischbesatz nicht schaden? Werden es die Pflanzen überstehen? Wenn man es richtig angeht und gut plant, besteht kein Grund zur Sorge, solange man nicht übereifrig ist und alle zwei Monate das Aquarium neu einrichtet. Wasserpflanzen tut es sogar ganz gut, wenn etwas zurechtgestutzt wird.

Vorbereitungen

Die wichtigste Vorbereitung für einen bereits erfahrenen Aquarianer ist das Nutzen eben dieser Erfahrung. In Kombination mit einer zusätzlichen Recherche und genauen Planung, kann das Projekt "Aquarium neu einrichten" nur noch ein Erfolg werden.

In den Monaten oder gar Jahren, die du nun schon Aquarianer bist, hast du sicher jede Menge Erfahrung gesammelt und vielleicht auch zwischendurch schon einige Optimierungen an der Aquarium Einrichtung vorgenommen. Eine besonders wertvolle Erfahrung ist das Wissen um die Bedürfnisse der gehaltenen Zierfischarten. Wie mögen deine Fische das Aquarium eingerichtet haben? Die Aquarium Einrichtung mit Wasserpflanzen und Aquarium Deko hat immer Einfluss auf das Verhalten und die Gesundheit der Zierfische.

Eine wichtige Frage zu Beginn ist, was das Ziel der Neueinrichtung ist. Was soll bleiben, was wünschst du dir bei deinem Aquarium anders?

Zierfisch Besatz

Was soll mit den vorhandenen Fischen geschehen? Am Besten ist es, wenn du deinen Besatz so wie bisher beibehältst. Wenn in deinem Aquarium noch genug Platz frei ist, könntest du über eine zusätzliche Art nachdenken oder von einer vorhandenen Zierfisch Art noch mehr Tiere einsetzen. Mehr Informationen zu Zierfischen und ihren Bedürfnissen findest du in unserer Zierfischliste. Wenn der Fischbesatz wie bisher nicht optimal ist, kannst du auch andenken, bestimmte Fische abzugeben. Es gibt dazu im Internet Tauschbörsen oder vielleicht kennst du auch andere Aquarianer persönlich und kannst diese fragen, ob sie Platz für ein paar neue Fische von dir haben.

Wasserpflanzen

Die Wasserpflanzen sind problemlos umzusiedeln. Du kannst sie während dem Einrichten in einen Eimer Aquarium Wasser geben. Wichtig ist, dass sie immer schön feucht gehalten werden. Wenn du sie neu einsetzt, kannst du die Gelegenheit nutzen, um deine Wasserpflanzen etwas zu säubern. Veralgte oder braune Blätter einfach mit einer Schere entfernen. Auch den Wurzeln schadet es nicht, wenn du sie etwas zurechtschneidest. Ganz im Gegenteil: Die Pflanzen werden dadurch besser und schneller wieder im Bodengrund anwachsen. Wenn du sehr große Pflanzenbüschel hast, kannst du auch ohne Probleme versuchen, sie zu trennen.

Bodengrund und Aquarium Dekoration

Bei deinem Neueinrichtungsprojekt ist es möglich, den Bodengrund beizubehalten oder einen neuen Bodengrund zu verwenden. Etwas aufwändiger wird der Umbau, wenn du statt Kies im neuen Becken feinen Sand verwenden möchtest. Dafür muss der gesamte Kies aus dem Becken entfernt werden. Das ist doch ein größerer Eingriff

Das Aquarium neu einrichten

Es geht los. Der Ablauf beim Aquarium neu Einrichten unterscheidet sich in einigen Punkten von der Einrichtung eines ganz neuen Aquariums. Es ist schon alles da: Zierfische, Wasserpflanzen, kurz gesagt ein voll eingefahrenes Aquarium. Das beschleunigt einiges, andererseits musst du auch etwas behutsamer vorgehen, um den Stress für die Fische so gering wie möglich zu halten.

Aquarium ausräumen

Zuerst muss die alte Einrichtung aus dem Aquarium raus. Den Großteil des Inhaltes (Wasser, Deko, Pflanzen, Fische) solltest du aufheben und daher bietet es sich an, diesen in mehrere Eimer oder Wannen zu geben, während du das Aquarium neu einrichtest. In welcher Reihenfolge du das machst ist eigentlich egal, es ist aber am praktischsten, wenn du erstmal einen Teil des Wassers absaugst und dann die Pflanzen und Dekoration aus dem Becken holst. Wenn das Aquarium ohne Einrichtung ist, ist es einfacher die Fische mit einem Netz herauszufangen, da sie sich nicht verstecken können.

Mit dem Netz holst du die Zierfische heraus und setzt sie in einen Eimer mit Aquarium Wasser. Bitte unbedingt den Eimer mit einem Handtuch oder ähnlichem abdecken, damit nicht ein Fisch heraushüpft. Wenn es dunkel ist, reduziert das zudem den Stress für die Fische.

Das Wasser solltest du so weit wie möglich absaugen, ohne den Bodengrund zu durchwühlen, da du ansonsten den ganzen Schmutz in den Eimern bei den Pflanzen und Fischen hast. Außerdem wird durch das Aufwühlen möglicherweise Ammonium freigesetzt, welches zu einer echten Algenplage führen kann, wenn du das Wasser wieder in das Aquarium einfüllst. Daher soviel Wasser wie möglich absaugen und dann erst den Bodengrund mit dem Schlauch absaugen. Dieses Wasser bitte wegschütten und den Kies etwas auswaschen, wenn du ihn wiederverwenden möchtest. Wenn du den Bodengrund behalten möchtest, wäre es auch sehr gut, wenn du den untersten Teil nicht aus dem Aquarium entfernst, denn auch im Kies leben viele nützliche Bakterien. Willst du einen völlig neuen Bodengrund muss natürlich der ganze Kies raus.

Dass du den Heizstab und den Filter ausstecken musst, wenn du das ganze Wasser absaugst versteht sich von selbst. Wenn du für das neu Einrichten längere Zeit benötigst, macht es Sinn den Filter im Eimer mit den Pflanzen oder den Fischen weiterlaufen zu lassen. So werden das Wasser und die Filtermedien weiterhin gut belüftet und die nützlichen Bakterien bleiben alle erhalten. Wenn die Eimer sehr klein sind, solltest du darauf achten, dass der Filter nicht die Fische zusehr herumspült. In dem Fall besser einen eigenen Eimer ohne Fische verwenden.

Aquarium Einrichtung

Beim Einrichten des Aquariums kannst du im Grunde vorgehen wie in der Anleitung zum Aquarium Einrichten beschrieben.

Der Unterschied ist, dass du bereits einen eingelaufenen Filter hast und fertiges Aquarium Wasser. Auch die Fische sind schon vorhanden und warten im Eimer darauf, wieder eingesetzt zu werden. Einige Stunden im Eimer sind aber kein Problem. Je mehr Kies, Wasser und Filtermedien du wiederverwendest, desto unwahrscheinlicher ist ein Nitritproblem nach dem neu Einrichten des Aquariums. Dennoch macht es Sinn, die Wasserwerte (vor allem den Nitrit Wert) einige Tage im Auge zu behalten.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

5 Patentrezepte für dein Aquascape Layout
Das Nano Aquarium einrichten Experiment 2
Aquarium einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Mehr auf aquariumeinrichten.com

Buchtipps

Das umfangreiche Aquascaping Buch vom Weltmeister Oliver Knott. Schöne Beispiele für toll eingerichtete Aquarien.

Lachen vom ersten bis zum letzten Bild - die humorvollen Cartoons von Thoddy sind das perfekte Geschenk.

Auf Facebook folgen

Mehr als 1.100 Aquarianern und Aquascapern gefällt aquariumeinrichten.com. Sei du auch dabei!



AE auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.